48 Stunden-Aktion Maler(M)ai

So renoviert man ein ganzes Haus in 48 Stunden

In einer 48-Stunden-Aktion unter dem Namen Maler(M)ai wurde das Vereinsheim des CVJM Schönefeld e.V. renoviert. Seit 10 Jahren steht die "Silberbüxxe" nun bereits in Schönefeld und so war es an der Zeit, den Räumen einen neuen Anstrich zu verpassen. Bei schönstem Wetter am 24. und 25. Mai 2014 haben sich zahlreiche Vereinsmitglieder und Jugendliche trotzdem zusammengefunden, um diese Aktion zu starten.

Die Herausforderung war groß: In nur 48 Stunden mussten alle Wände leer gemacht, Türen geputzt, Technik und Instrumente aus dem Bandraum getragen und die Küche ausgeräumt werden. Viele fleißige Hände haben dafür gesorgt, dass im nächsten Schritt die bereits vergilbten Wände wieder in strahlendem Weiß und einem lebhaften Blauton erstrahlen konnten. Der Clou war aber die Tape-Art: Mit speziellen Klebebändern wurden Türen mit sympathischen Piktogrammen versehen und ein paar Wandbilder geklebt. In einem Workshop haben einige Mitglieder zwei Wochen zuvor das Konzept entwickelt. Unter der fachmännischen Anleitung von Architekt und langjährigem Vereinsmitglied Matthias Hanzlik wurde schließlich diese ungewöhnliche Kunstform realisiert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Als erster Verein im Landesverband Berlin-Brandenburg hat der CVJM Schönefeld nun ein komplett mit Tape-Art ausgeschmücktes Vereinsheim.

Die ersten Reaktionen der Programmteilnehmer waren durchweg positiv. Für die interessierte Öffentlichkeit bietet sich ein Rundgang durch die neu gestalteten Räume spätestens am 14. September an, wenn der Verein das 10jährige Bestehen der "Silberbüxxe" sowie seinen 20. Vereinsgeburtstag feiert.

Ermöglicht wurde der Maler(M)ai durch die freundliche Unterstützung von Projektmitteln der 48-STUNDEN-AKTION des Landkreises sowie durch die Gemeinde Schönefeld.

 

zuletzt geändert am 23.11.18 von Johannes Schubert